myAbility wurde ausgezeichnet

4. Oktober 2017

Gleich zweimal wurde myAbility für seine Produkte und Business Plan in den letzten Monaten prämiert: Der diesjährige HR Award für "Recruiting und Employer Branding" geht gemeinsam mit IBM an das DisAbility Talent Programm. Auch den seif Award für "Integration und Prävention" konnte myAbility aus der Schweiz mit nach Hause nehmen.

Das Team von myAbility und IBM bei der Awardübergabe

Der HR Award

Am 27. September gewann myAbility den Gold Award für „Recruiting und Employer Branding“ gemeinsam mit IBM für das DisAbility Talent Programm. Durch das DisAbility Talent Programm treffen Top-Unternehmen auf diese hochqualifizierten Studierenden mit Behinderung, lernen diese bei Job-Shadowings näher kennen und erschließen einen neuen Talente-Pool.
Studierende werden während des Programms auf den Arbeitsmarkt vorbereitet, vernetzen sich mit Top-Unternehmen, erkennen ihr Potenzial und sammeln positive Erfahrungen: So entsteht eine beidseitige Win-Win Situation.

Über den Award: Der HR Award wird seit 2 Jahren während des HR Inside Summits, dem größten HR Events Österreichs, in Wien vergeben. Dabei werden innovative Projekte, herausragende Ideen und interessante Persönlichkeiten in der HR Branche mit Gold, Silber und Bronze prämiert.
Die GewinnerInnen des HR Awards

Der seif Award

Am 2. Oktober wurde der seif Award zum siebten Mal in Zürich verliehen. Dabei werden jährlich die führende Innovation drivers auf nationaler und internationaler Ebene gekürt. Die 10 FinalistInnen mussten bei einem 4 minütigen Live-Pitch vor 200 Gästen die 16-köpfige Jury überzeugen. myAbility begeisterte mit seinen bisherigen Erfolgen und seinem Businessplan und durfte die Auszeichung in der Kategorie "Integration und Prävention" mit nach Hause nehmen.

Über den Award: Der seif Award wird jedes Jahr von einer hochkarätigen Jury an Unternehmen vergeben, welche auf innovative, dynamische und professionelle Weise soziale Probleme lösen. Dieses Jahr bewarben sich 171 social Entrepreneure aus ganz Europa in fünf Kategorien.
Die GewinnerInnen des seif Awards 2017

Wolfgang Kowatsch bei der Awardübergabe