Podiumsdiskussion: Inklusion - Agilität - Resilienz Nachbericht zur Neujahrsveranstaltung von myAbility und Freibanker

17. Januar 2019

Im Presseclub Concordia diskutierten Robert Zadrazil (CEO UniCredit Bank Austria), Claudia Schmied (Bundesministerin aD und ehem. Bankerin), Gregor Demblin (Gründer myAbility), Karin Prager (IT Mitarbeiterin UniCredit Bank Austria) und Wolfgang Wainig (Partner Freibanker).

Die kurzweilige Diskussion widmete sich der Frage, wie die erfolgreiche Inklusion von MitarbeiterInnen und KundInnen mit Behinderung die Agilität und Resilienz im Bankensektor fördern kann. Einig waren sich die TeilnehmerInnen darin, dass in den Herausforderungen des Bankensektors gleichzeitig Chancen für neue Lösungen liegen. Neben der zunehmenden Digitalisierung braucht es erhöhte Agilität in bestehenden Strukturen, um diese Chancen gut zu nutzen.

v.li.n.r.: Karin Prager, Claudia Schmied, Robert Zadrazil, Gregor Demblin und Wolfgang Wainig

Fotokennung: Freibanker

Ein wichtiger Schlüssel dafür kann die Inklusion des Themas Behinderung im Unternehmen sein. Dies fördert die Offenheit in Organisationen, eine wichtige Voraussetzung für erhöhtes Innovationspotenzial. Die Auseinandersetzung mit den damit verbunden Themenfeldern erzeugt einen Blick über den bekannten Tellerrand, welcher erst die Entwicklung neuer Maßnahmen und Ansätze ermöglicht.

Für ein erfolgreiches und performatives Team ist Diversität essenziell. Aber das braucht auch die bedingungslose Wertschätzung und das Annehmen aller Herausforderungen, die sich aus der Unterschiedlichkeit ergeben.
Wolfgang Wainig, Partner Freibanker

Robert Zadrazil hat sich mit der thematischen Schwerpunktsetzung auf DisAbility Management der effektiven Nutzung des Innovationspotenzials in seinem Unternehmen verschrieben. Durch die breite Ausrollung von Maßnahmen für MitarbeiterInnen und KundInnen mit Behinderung werden neue Kompetenzen erkannt und entwickelt – das schafft Offenheit in allen Bereichen. Menschen werden dort eingesetzt, wo sie sich entwickeln können. Die Schaffung von passenden Rahmenbedingungen für MitarbeiterInnen mit Behinderung unterstützt den gesamten Unternehmenserfolg.

Menschen mit Behinderung sind vollwertige Mitglieder dieser Gesellschaft, die als KundInnen und MitarbeiterInnen von sozialer, aber vor allem auch wirtschaftlicher Bedeutung sind.
Robert Zadrazil, CEO UniCredit Bank Austria
Collage: Robert Zadrazil im Gespräch rechts oben: Gregor Demblin und Wolfgang Wainig im Gespräch, rechts unten Claudia Schmied beantwortet neben Karin Prager eine Frage.

Fotokennungen: Freibanker

Indem man gute Rahmenbedingungen für alle MitarbeiterInnen schafft, handelt man ökonomisch logisch. Denn so erreicht man den bestmöglichen Beitrag aller zum Unternehmenserfolg.

Die Fotos der Podiumsdiskussion finden Sie auf unserer Facebookseite.

SAVE THE DATE

Nach diesem spannenden Jahresauftakt warten weitere Highlights auf Sie, wie etwa die nächste myAbility Lounge am 14. März. Bei dieser Veranstaltung des DisAbility Wirtschaftsforums begrüßt Gregor Demblin den erfolgreichen Unternehmer und ehemaligen Spitzenpolitiker Matthias Strolz zum persönlichen Talk.