Tech & Inclusion: myAbility Lounge mit Nermina Mumic und Michael Zettel

4. April 2022

Erste myAbility Lounge 2022 wartete gleich zwei hochkarätige Gäst:innen auf. Nermina Mumic (Legitary) und Michael Zettel (Accenture) gaben Einblicke in die Zukunft der Digitalisierung in Österreich und ihre Zugänge zu Tech-Innovation und Inklusion.

Nermina Mumic, hat Technische Mathematik und Statistik an der TU Wien studiert. Im Jahr 2019 gründete sie gemeinsam mit Prof. Peter Filzmoser und dem Geschäftsführer des digitalen Musikvertriebs Rebeat, Günter Loibl, das Wiener Startup Legitary. Heute hat das Start-up bereits mehr als 100 Milliarden Streams von Kunden aus der ganzen Welt analysiert, darunter ein Major-Label und zahlreiche Indies. Überzeugt vom Gründen und motiviert mit neuen Technologien eine ganze Branche zu verändern, war Mumic schon während ihres Studiums.

Eine der größten Herausforderungen bei der Gründung ist das Mindset.
Nermina Mumic
Übersichtsfoto mit Publikum bei der myAbility Lounge, auf der Bühne zu sehen sind Fides Raffel, Robert Öllinger, Nermina Mumic, Michael Zettel

Michael Zettel ist Country Managing Director von Accenture Austria und in seiner Funktion verantwortlich für die Entwicklung nachhaltiger Marktstrategien und den Ausbau der Geschäftsaktivitäten in Österreich. Besonders im Bereich Health & Public Services Geschäfts von Accenture in Österreich ist er für zukunftsweisende IT- und Transformationsprojekte verantwortlich.

Die digitale Transformation bringt neue Herausforderungen mit sich, aber sie bietet uns gleichzeitig viele neue Chancen zu mehr Inklusion.
Michael Zettel

Können wir bei der Digitalisierung in Europa überhaupt noch aufholen?

Der Digitalisierungsdruck plagt in Europa viele Unternehmen, weiß Michael Zettel. Trotzdem hält er die Lage nicht für hoffnungslos. Im Gegenteil, innovative Gründungen wie Legitary und die Tatsache, dass Industrie und Forschung in Österreich von höchster Bedeutung sind, lässt einen hoffnungsvollen Blick in die Zukunft zu. Wenn wir es schaffen die kulturelle Vielfalt in Europa zu unserem Vorteil zu nützen, könnten wir wieder aufholen. Das Erfolgsrezept für Michael Zettel lautet Industrie plus kulturelle Vielfalt und diverse Teams plus Digitalisierung.

Digitale Barrierefreiheit

Digitale Errungenschaften haben in den letzten Jahren einiges verändert. Sprachsteuerung, Gebärdensprachdolmetschung mittels künstlicher Intelligenz, digitale Lupen und Smartwatches haben den Alltag für viele einfacher gemacht. Trotzdem ist längst nicht jeder Online-Shop oder jede Unternehmenswebsite barrierefrei nutzbar für alle Kund:innen bzw. Mitarbeiter:innen. Laut Michael Zettel haben viele Unternehmen in Österreich noch einen langen Weg vor sich und die Technologieskepsis in der Gesellschaft tut ihr übriges. Nermina Mumic rät dazu sich mit den “unknown unknowns” auseinanderzusetzen. Je diverser das Team ist, umso besser wird das Produkt, weil viele Perspektiven darauf einbezogen und von Anfang an mitgedacht werden.

Verschiedene Menschen sitzen im Publikum bei der myAbility Lounge mit Abstand und Maske

Wie kann die Gesellschaft inklusiver werden?

Inklusion ist nicht nur Teil unserer CSR, sondern integraler Bestandteil unserer Unternehmensstrategie.
Michael Zettel

Die meisten Unternehmen haben Diversität und Inklusion mittlerweile als Erfolgsfaktoren identifiziert. Quoten und Ausgleichszahlungen sind eine zusätzliche Motivation sich damit zu beschäftigen. Die Positionierung als inklusionsfreudiger Arbeitgeber nach außen spielt beim Recruiting eine große Rolle.

Ich bewerbe mich nur da, wo ich mich auch gesehen fühle. Ständiges Reflektieren ist notwendig.
Nermina Mumic

Mumic und Zettel sind sich einig und schließen den Abend mit einem „Traut’s euch!“ in Richtung der Bewerber:innen.

Portrait von Fides Raffel, Michael Aumann, Nermina Mumic, MIchael Zettel und Robert Öllinger

Mit freundlicher Unterstützung unserer Eventpartner

Logo von Uniqa und Cerha Hempel

Mit freundlicher Unterstützung unserer Partnerunternehmen

Logos des Principal Partner UniCredit Bank Austria und der Premiumpartner IKEA, Verbund, REWE und PWC