DisAbility Kompass

Der DisAbility Kompass ermöglicht es Unternehmen als Orientierungshilfe strukturiert und datenbasiert den Prozess hin zu einem effizienten DisAbility Management zu starten. Eine bereichsübergreifende Cluster-Analyse bildet die Entscheidungsgrundlage für individuelle Inklusionsmaßnahmen.

Maßgeschneiderte Orientierungshilfe für erfolgreiches DisAbility Management

Was macht ein Unternehmen bereits im Bereich Behinderung? Oft ist diese Frage nicht leicht zu beantworten, da Barrierefreiheit und Inklusion bereichsübergreifende Materien sind und das gesamte Unternehmen betreffen. Je nachdem, an wen man diese Frage richtet, erhält man daher unterschiedliche Antworten: Während HR-Führungskräfte sofort von MitarbeiterInnenzahlen und -bedürfnissen sprechen, bezieht sich der CFO eher auf Zahlungen der Ausgleichstaxe, die IT-Expertin auf das Thema Accessibility und die Kommunikationsabteilung auf inklusive und leichte Sprache.

Das Potenzial von Behinderung aufzeigen

Wie groß das volle wirtschaftliche Potenzial allerdings wirklich ist, erkennen die EntscheiderInnen in einem Unternehmen erst, wenn man diese verstreuten Daten aus unterschiedlichen Dimensionen sammelt, übersichtlich aufbereitet und ansprechend präsentiert.
Das Kompass-Projekt ist ein Strategisches Beratungsprodukt, das mithilfe einer Status-Quo-Analyse mit quantitativer und qualitativer Erhebung den aktuellen Stand eines Unternehmens bezüglich Barrierefreiheit & Inklusion in einem Benchmark mit Unternehmen derselben Branche sowie dem branchenübergreifenden Durchschnitt ermittelt.

Das Produkt ist somit die ideale Orientierungshilfe, wenn Sie:

  • nicht wissen, wo Sie am besten beginnen sollen
  • sich einen Überblick im eigenen Unternehmen verschaffen möchten
  • fundierte Entscheidungsgrundlagen für Ihre Führungskräfte suchen
  • blinde Flecken aufdecken und wirtschaftliche Potenziale realisieren möchten

Individuelle Entwicklung konkreter Inklusionsmaßnahmen

In einem übersichtlichen Abschlussbericht werden die Ergebnisse aus der Datenerhebung und den Interviews in einer Cluster-Analyse präsentiert und konkrete Handlungsfelder identifiziert. Nach der Ergebnispräsentation an das Management werden die Maßnahmenempfehlungen priorisiert und in einem Workshop zu smarten und realistischen Zielen weiterentwickelt. Dadurch entsteht ein klarer und individueller Fahrplan für einen strukturellen und nachhaltigen Aufbau eines aktiven DisAbility Managements.

Kompass liegt auf einer Zeitung, auf der verschiedene Zahlenwerte gedruckt sind.

Ihre konkreten Vorteile durch den DisAbility Kompass

Der Kompass ist die ideale Orientierungshilfe für Unternehmen, die strukturiert und datenbasiert an das Thema Behinderung und Barrierefreiheit herantreten möchten und folgenden Mehrwert suchen:

  • Erheben klarer Datenlage
  • Entdecken blinder Flecken
  • Aufbauen spezifischen Wissens
  • Erkennen zukünftiger Handlungsfelder
  • Nutzen vorhandener Potenziale
  • Definieren smarter Ziele

Ablauf, Aufwand und Endergebnis

Der DisAbility Kompass kann schnell und einfach auch virtuell und somit aus dem Home Office umgesetzt werden. Mit dieser digitalen Durchführung minimieren sich zeitliche Ressourcen bei der Datenerhebung bei geleichbleibender Ergebnisqualität. Das Team von myAbility übernimmt die Abwicklung, Status-Quo-Analyse und Berichterstellung, wodurch sich das Projektteam vollkommen auf die gemeinsame Entwicklung des unternehmensspezifischen Fahrplans im Maßnahmenworkshop konzentrieren kann. In einem Orientierungs-Meeting nach 3 Monaten besteht die Möglichkeit den Fortschritt mit den ExpertInnen von myAbility zu analysieren und zu adaptieren.